Drei vor Zwölf – 1: Geisel dieser Tage

Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter: Landesverband Bayern

Hat Max Frisch recht? Ist Krise ein produktiver Zustand und man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen? Wenn es nur so einfach wäre. Denn wir müssen Opfer bringen; Freiheiten beschränken für Leben und Gesundheit; für die Mitmenschen ein Ja leben, wo manche Nein fühlen. Sind wir – gerade und besonders in diesen Tagen – nicht auch Geiseln unserer Ängste, Hoffnungen, Sehnsüchte? Gefangene unserer Engstirnigkeit und Unvernunft (oder der Vernunft?) und des Wiederstands gegen jegliche verordnete Veränderung? Von „Rosawittchen“, „Tage wie Steine“ bis hin zu „Gefährliche Gedichte“ erzählen, berichten, interagieren die Autorin Tania Rupel Tera und die Autoren Simon Gerhol und Wolfram Hirche ganz in diesem Sinne – über das Geisel-sein in uns und die Geißeln um uns.

Veranstaltungsdetails
Wann: 21. Februar 2021
Wo: Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Eintritt: 8,- / 6,- EUR

Live-Stream am: Tag/Monat/Jahr

Geisel dieser Tage

((Der Live-Stream wird über Youtube abgespielt und hier eingebettet. Das Video kann hier einfach angeklickt und gestartet werden.))

Die Autorinnen und Autoren sowie Moderator*in

Simon Gerhol

Simon Gerhol wurde 1968 in Stuttgart geboren. Seit 2014 veröffentlicht er Gedichte und Kurzgeschichten, sowie 2017 einen ersten Roman. Als Weltenbummler auf Geschäftsreise entstehen seine Texte meistens im Transit zwischen Gestern und Morgen. Regelmäßig erscheinen neue Texte auf seiner Webseite https://www.simongerhol.com unter der Rubrik “Anarchistischer Poetikblog. 2020 veröffentlichte er den Erzählband “Göttersprung”, in dem er mythologische Geschichten in die Neuzeit überträgt.

Tania Rupel Tera

Tania Rupel Tera ist eine bulgarisch-deutsche Schriftstellerin und Malerin. Sie studierte an der Universität Sofia bulgarische Philologie und Journalistik. Sie ist seit 2013 Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband Bayern (FDA Bayern) und in der „Autoren Galerie 1“. Tera stellt den Mensch und sein Inneres, seine verborgenen Gefühle, Ängste und Wunden in den Mittelpunkt. Sie veröffentlichte mehrere Bücher in bulgarischer Sprache. In deutscher Sprache erschienen “Der Schrei der Tränen” (Lyrik), “Plötzliche Hunde” (Erzählungen), “Wundebar” (Lyrik und Jazz auf CD).
https://de.wikipedia.org/wiki/Tania_Rupel

Wolfram Hirche

Wolfram Hirche, als Journalist, Anwalt und Autor in München unterwegs, Lyrik und Prosa; Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in Zeitschriften wie Torso, außerdem, Literaturseiten München, Die Kladde , sowie kleinere Preise mit Kurzprosa eingeheimst wie „Haidhauser Werkstattpreis“ (3 x) , Torso-Preis und TC-Boyle-Preis (3.Pl), seit 2010 Kolumnenschreiber für die Literaturseiten München, unersättlich schreibend seit dem 15.Lebensjahr, unverzagt.

Moderation: Franz Westner

Franz Westner lebt und arbeitet in München als Verleger (SALON LiteraturVERLAG) sowie als Kultur- und Eventmanager. Seit 2017 betreibt er (anfangs gemeinsam mit Susanne Grohs v. Reichenbach, seit 2019 in alleiniger Regie) die Literaturbühne litbox2 im KimKino Einstein Kultur. Als Kulturmanger ist er Projektleiter der jährlichen Großveranstaltung “nachtschwärmer”, die Kult(ur)-Nacht der Münchner Innenstadt mit bis zu 300.000 Besucher*innen.
Franz Westner ist Ehrenpräsident des Freien Deutschen Autorenverbands und leitet das vom deutschen Literaturfonds geförderte Projekt “Tür an Tür um Drei vor Zwölf“.